Kategorien
Personalsuche

Woran erkennt man gute Mitarbeiter?

Richtig gute Mitarbeiter zu finden ist nicht immer einfach. Diese Aussage kann auch auf das pädagogische Personal ausgedehnt werden. Bei der Berufsgruppe Erzieher kommt es weniger auf gute Noten im Zeugnis an. Von diesem Personal werden andere Fähigkeiten erwartet, die die Personalabteilung während des Vorstellungsgesprächs nicht zwingend überprüfen kann. Aus diesem Grund möchten wir nun ein paar Tipps geben, wie das beste pädagogische Personal erkannt wird.

Erwartete Fähigkeiten bei Kita-Mitarbeitern aufschreiben und überprüfen

Empathische Erzieher/innen wirken meist auch Erwachsenen gegenüber sympathisch. Man könnte während des Vorstellungsgesprächs auch typische Situationen ansprechen und sehen, wie der Bewerber darauf reagiert.

Um die Stressresistenz zu überprüfen, könnten spezielle Tests zum Einsatz gelangen. Zwar können diese nicht jede Situation abdecken – sie vermitteln trotzdem einen Eindruck, wie der Bewerber im Falle des Falles reagieren könnte.

Ebenso wichtig ist die Fähigkeit, Streitereien zwischen den Kindern zu verhindern, beziehungsweise zu lösen. Gleiches trifft auf die Kollegen zu: Konflikte sollten am Besten gar nicht erst entstehen oder sofort reguliert werden. In einem Kindergarten oder Hort sollten alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen – zum Wohle der Kinder. Zugleich sollte das pädagogische Personal in der Lage sein, konstruktiv mit Problemen umzugehen und über diese mit den Eltern zu sprechen. In diesem Zusammenhang sollten die Mitarbeiter stets Verständnis zeigen, besonders in ungewöhnlichen Situationen. Pädagogen sollten in der Lage sein, vorhandene Probleme sanft anzusprechen und eventuell nützliche Lösungsvorschläge anzubieten. Bei all dem sollten die Eltern niemals das Gefühl haben, dass die Kinder „minderwertig“ oder „schlechter“ als andere sind.

Weitere wichtige Eigenschaften von Pädagogen

Abgesehen vom persönlichen Umgang mit den Kindern und deren Eltern sind weitere Eigenschaften wichtig:

Mitarbeiter im pädagogischen Bereich sollten gerne Verantwortung übernehmen. Das bedeutet jedoch auch, dass nicht immer nur Dienst nach Vorschrift gemacht wird. Jeder sollte freiwillig Überstunden machen, wenn dies erforderlich scheint. Es sollten auch übliche Geschäftsabläufe in Frage gestellt werden, wenn dies zum Nutzen der Kinder geschieht. Ferner erwartet jeder Arbeitgeber sinnvolle Verbesserungsvorschläge. Zu letzteren zählen alle Ideen, die das Gemeinschaftsgefühl der Kinder untereinander stärkt und wertvolle Werte vermittelt. So erwarten Arbeitgeber immer, dass entsprechende Spiele, Lerneinheiten und Feste vorgeschlagen werden. Um die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken, sollten ebenfalls geeignete Ausflüge und/oder Wettkämpfe angeboten werden.

All dies kann nicht immer während der regulären Arbeitszeiten erfolgen. Exakt aus diesem Grund sollten die neuen Mitarbeiter auch willens sein, entweder Überstunden zu machen oder in der Freizeit nach geeigneten Ideen zu suchen. Gerne erzählen wir Ihnen unverbindlich in einem persönlichen Gespräch noch mehr.

Bildquelle: chezbeat/pixabay

Schreibe einen Kommentar